Info / Diskussion

30 Mo
14:00 - 17:30 UHR | BÜHNE | KOSTENFREI

get together: Neue Musik

 

Wie gehen ein großes Konzerthaus und ein frei finanziertes Festival als Veranstalter mit der Neuen Musik um? Wie eine Orchestermusikerin und Ensemblemitglied als Interpret/innen? Wie sehen adäquate Produktionsmöglichkeiten aus? Was hat sich im Bereich der Fördermöglichkeiten für die Neue Musik verändert? Diesen und anderen Fragen geht die Gesellschaft für Neue Musik (GNM) am 30. April 2018 anlässlich des Festivals ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln nach.

In einer Folge von kurzen Podiumsdiskussionen diskutieren Gäste der GNM jeweils aus verschiedenen Perspektiven. Dazwischen gibt die DEGEM Einblicke in die elektroakustische Musik.
Es diskutieren u.a. Sabine Akiko Ahrendt, Julia Cloot, Stefan Fricke, Patrick Hahn, Gregor Hotz, Louwrens Langevoort, Ipke Starke, Daniel Mennicken, Julia Mihály, Sabine Schäfer, Stefan Streich und Hans-Joachim Wagner.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Neue Musik.
Kooperationspartner der GNM sind ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln, ON Neue Musik Köln e.V., die Deutsche Gesellschaft für elektroakustische Musik (DEGEM), der Deutsche Musikrat, der Musikfonds, die neue musikzeitung, die Neue Zeitschrift für Musik, MusikTexte und Positionen. Texte zur aktuellen Musik.


Information unter  http://on-cologne.de

Zurück