Konzert

04 Sa
20:00 UHR | SAAL | EINTRITT

Konzert | Ontologic #2 (UA)

 

Bewegung und Wahrnehmung der Strukturen des Seins

 

Audiovisuelle Komposition für improvisierende

Musiker und Video von Peter Wolf

zoom
Bildmontage aus Ontologic#1 | Peter Wolf

 

 

Mit seinem videobasierten Rahmenkonzept untersucht Peter Wolf in dieser improvisatorischen Versuchsanordnung mit audiovisuellen Mitteln die Wahrnehmung der Wirklichkeit unter dem Aspekt der Kamerabewegung.

 

Die Kamerabewegung steht im Mittelpunkt, nicht die Bewegungen von Umweltkomponenten. Es handelt sich um Filme, die die Betrachtung statischer Dinghaftigkeit aus der Bewegung heraus zeigen. Wie nimmt die Kamera, wie das menschliche Auge, Bewegung wahr? Welche Wahrnehmungsphänomene treten zutage, wenn sich das im Bildausschnitt Sichtbare nicht mehr auf ein klares Bild fixieren lässt? Die Filmkapitel sind durch scharfe Bildschnitte voneinander getrennt; die Musiker haben die Aufgabe, die Schnittstruktur des Films auf die improvisierte musikalische Struktur zu übertragen.


Information unter www.klangdrang.org

Zurück