Sonstiges

30 Do
17:00 UHR | KINORAUM | KOSTENFREI

„Cinema, Cinema!“: Accordion

Dokumentarfilm Deutschland 2016 - 50‘ min. 

Arabisch, Kurdisch mit deutschen Untertiteln
Regie: Nehad Hussein
Mit: Jehad Jazbeh, Naser Agha, Boyko Bryusuf u.v.a.

 

„Accordion“ porträtiert eine wenig bekannte Gruppe unter den Geflüchteten: syrische Akademiker und Kulturschaffende – sie waren Ärzte, Apotheker oder Ingenieure, aber auch Maler, Komponisten, Comiczeichner. In ihrer Heimat früher gesellschaftlich aktiv, angesehen und international vernetzt, müssen sie sich im Exil ein neues Leben aufbauen und ein wichtiges Werkzeug des kulturellen Austauschs – die deutsche Sprache – mühsam erlernen.

 

Der syrisch-kurdische Filmemacher Nehad Hussein hat in St. Petersburg Film studiert, für syrische, russische und chinesische internationale Fernsehsender gearbeitet und lebt nun in Bremen. Er wählt eine poetische Annäherung an seine Protagonisten, um deren Gefühlen der Entwurzelung und Identitätssuche gerecht zu werden. Bremer Alltagsszenen wechseln ab mit den Aussagen der Künstler und Akademiker, untermalt vom Akkordeonspiel Boyko Bryusufs – der bulgarische Straßenmusiker kennt das Gefühl der Fremde.

Im Anschluss an den Film gibt es ein Gespräch mit dem Filmemacher Nehad Hussein!

Moderation: Amin Farzanefar                


Eine Filmvorführung im Rahmen des Projekts „Cinema, Cinema!“.

 

Gefördert durch die Stadt Köln – die Oberbürgermeisterin, das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und die Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden.

Zurück