Sonstiges

24 Mo
21:00 Uhr | Bühne| Eintritt VVK 14 € / 9 € (erm.), AK 18 € / 12 € (erm.)

africologneFESTIVAL | Reverse Colonialism! (Deutschland-Premiere)

Foto: Star Boy Collective
zoom
Foto: Star Boy Collective

In dieser politischen Performance versuchen vier Afrikaner, die in Belgien leben, das lästige Migrations-Integrations-Debakel zu lösen. Ihre Antwort? Ein neues Land für afrikanische Europäer und europäische Afrikaner. Die anwesenden Zuschauer*innen bestimmen per Stimmkarte die Normen und Regeln des neuen Landes. Der Weg zu dieser utopischen Nation wird durch eine lebhafte Debatte animiert, wobei das Publikum ganz demokratisch wählen und mitbestimmen kann, wie die beste aller Welten zu gestalten sei – und vor allem wo. Utopie und Realität, Absurdität und Vision kommen sich sehr nahe. Aber so oder so: Es gilt, Regeln festzulegen bezüglich Familie, Religion, Regierungsform etc.. Also wählen Sie: „Africa united“ oder „New Africa“!

Für die Vorstellungen in Köln wird eine Englisch-Deutsche Fassung erstellt, so dass der Moderator in beiden Sprachen mit dem Publikum interagieren wird.

 

Inszenierung: Ahilan Ratnamohan

Medienkunst: Frederick Rodrigues

Dramaturgie: Kristof Persyn

Produktion: Star Boy Collective 2017

Mit: Etuwe Bright Junior, Aloys Kwaakum, Lateef Babatunde, Ahilan Ratnamohan

 

Anmeldung unter: www.africologne-festival.de oder bei uns im Infobüro: 0221-9731550

Weitere Aufführungen: 25.06.2019, 18:30 Uhr


Im Rahmen von africologne Festival der afrikanischen Künste, vom 17.-30.6.2019

Zurück