Tanz / Theater

- 21 So
19 Fr
FR - Sa 20:00 /So 18:00 UHR | BÜHNE | EINTRITT 15,00/9,00 EURO

Sommerblut 2017 | Alanus Hochschule 'Nachtasyl' von Maxim Gorki

 

Regie Christina Schelhas  Es spielen Anton Becker, Lena Ehmer, Sina Große-Beck, Alessandro Grossi

Christian Haupt, David-Joshua Meißner , Asya Pritchard, Nina Alena Ruhz, Maria Shafit, Emanuel Weber

zoom
FOTO: TOBIAS PAPE

Was soll ich mit der Wahrheit? Leben will ich.

 

Maxim Gorkis Figuren in „Nachtasyl“ suchen, finden und verteidigen ihren Anspruch als Mensch. Keiner hat Arbeit, kaum einer Geld und niemand eine Zukunft. Sie alle stecken im Asyl von Wassilissa und ihrem Mann fest - einem surrealen Ort des Wartens, Hoffens und Überdauerns.

 

Die Ausformungen der heutigen sozialen Realität zeigen, dass das Theaterstück nach 100 Jahren nichts an seiner Aktualität verloren hat. In Zeiten von Flüchtlingsproblematik und Hartz IV befindet sich Europa in einer dramatischen Entwicklung, die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Wo bleibt der Mensch dazwischen? Mit zehn Schauspiel-Studierenden der Alanus Hochschule will die Regisseurin Christina Schelhas »auf den Grund« des menschlichen Lebens gelangen.

 

Information unter www.alanus.edu
Gesamtprogramm Sommerblut 2017 - Festival der Multipolarkultur unter www.sommerblut.de

Zurück