Tanz / Theater

- 19 Mo
18 So
SO 21:00 UHR/MO 18:00 UHR | EINTRITT VVK 16,00/11,00 EURO | Ak 21,00 / 13,00 EURO

Antoine m’a vendu son destin | africologneFESTIVAL 2017

FOTO: CHRISTOPHE RAYNAUD DE LAGE
zoom

Theater-Collage mit Texten von

Sony Labou Tansi und Dieudonné Niangouna

 

Inszenierung Dieudonné Niangouna Mit Diariétou Keita, Dieudonné Niangouna Produktion Cie Les Bruits de la Rue

 

"Mit jedem Wort möchte ich den Schmerz dieser Menschen ausdrücken, die in den Klauen jenes Jahrhunderts gefangen sind, das ihnen jegliche Hoffnung geraubt hat und die mit der Zukunft in panischer Beziehung leben.” Sony Labou Tansi  (1947-1995)

 

Dieser Satz inspirierte mich dazu, diesen Durst nach Hoffnung zu beschreiben. Aber die Hoffnung wird mit einem mutigen Sprung ins Leere mit zusammengebissenen Zähnen neu erfunden. Dieser Blick ins Leere war für mich immer die ultimative Lösung, um die Fiktion durch das Erlebte, die Fabel durch die Realität, das Theater durch die Erfahrung zu hinterfragen. “ Dieudonné Niangouna

 

Dieudonné Niangouna Geboren 1976 in der Republik Kongo gehört als Autor, Schauspieler und Regisseur zu den zentralen Figuren einer jungen Generation von Theatermachern auf dem afrikanischen Kontinent.

 

Aufführung in französischer Sprache mit deutscher Übertitelung

Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung


Das gesamte Programm des Festivals und Tickets über www.africologne-festival.de

sowie an allen bekannten VVK-Stellen. 

 

Das africologneFESTIVAL wird gefördert durch Kulturstiftung des Bundes, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, Stadt Köln, RheinEnergieStiftung Kultur, DEG GmbH - KfW Bankengruppe, Ulrike Hedwig-Studio für Tanz und Bewegung , PARETO  GmbH

Zurück