Info / Diskussion

26 Mo
19:00 UHR | BÜHNE | EINTRITT FREI

Noch alles Soziokultur? Soziokultur gestern. heute. morgen

 

mit:
Hans-Jörg Siewert und Christine Brinkmann

Soziokulturelle Zentren haben sich im gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Umfeld der frühen 1970er Jahre als Gegenentwurf zum damaligen Gesellschaftsmodell und dem konsum- und unterhaltungsorientierten Verständnis von Kultur und Kunst entwickelt. Heute - mehr als 40 Jahre später - stellt sich die Frage, ob das, was damals Gültigkeit hatte, heute noch der Maßstab sein kann und muss. Ist dieser Gegenentwurf heute noch aktuell? Begegnet er den heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen aktiv? Wie kann eine Soziokultur der Zukunft aussehen?

Begleitend zum Generationswechsel, den die Alte Feuerwache seit einiger Zeit erfährt, soll mit dieser Reihe das Konzept und Selbstverständnis der Alten Feuerwache reflektiert werden.


Die erste Veranstaltung „Noch alles Soziokultur?“ widmet sich der grundlegenden Frage „Was ist eigentlich Soziokultur?“ und möchte sowohl den geschichtlichen als auch den aktuellen Kontext beleuchten, in dem die Alte Feuerwache wirkt.
Die nachfolgenden Veranstaltungen fokussieren zunehmend das Konzept des Veranstaltungsbereichs.
Im Anschluss Diskussion und Umtrunk.

 

Referenten:
Hans-Jörg Siewert
Ehemals Niedersächsisches Ministerium für Kultur u. Wissenschaft.
Publikationen u. Vortragstätigkeit, Bereich Gemeinde- Stadt- & Regionalsoziologie & Kulturpolitik.


Christine Brinkmann
zakk Düsseldorf - Programmplanung Wort und Bühne. Ehemals Vorsitzende LAG Soziokultur NRW. Lehrbeauftragte Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.


Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, LAG Soziokultureller Zentren NRW

Zurück