Konzert

11 Di
19:30 + 20:30 UHR| BÜHNE | Eintritt 10 €

reiheM | Biblioteq Mdulair & Synkie - eine audio-visuelle Symbiose

 

Biblioteq Mdulair: Emma Souharce & Daniel Maszkowicz, Genf/CH

Synkie: collective [ a n y m a ] : Michael Egger, Flo Kaufmann, Fribourg/CH & Max Egger, Genf/CH

zoom
Fotocredits: Emma Souharce

Eröffnet wird der Abend mit einer audio-visuellen Klanginstallation, die nach etwa einer Stunde bespielt zu einem inszenierten Konzert elektrischer Ströme und pulsierender Bilder wird.

 

BIBLIOTEQ MDULAIR: Fünfzehn analoge Klanggeneratoren werden vierhändig gespielt vom Duo Emma Souharce und Daniel Maszkowicz. Aus diesem vorsintflutlichen Sammelsurium aussortierter elektronischer Geräte entlocken die Spieler den fließenden Strömen prickelnde Klangräume. Vibrationen, Knistern, Knacken, Rauschen, Sinus- und andere Schallwellen werden zu atemberaubenden Beats - intensiv, faszinierend. Das Publikum bewegt sich in einem Labor sinnlicher Experimente unterschiedlicher Atmosphären. Leise, fein abgestimmte Klangabfolgen entwickeln sich zu einem tosenden Wirbelsturm, wieder abklingend zu einem tönenden Erdbeben.

https://biblioteqmdulair.net

 

SYNKIE: Dutzende alter, funktionierender Röhren-Fernsehgeräte sind im Bühnenraum aufgetürmt. Das Künstlerkollektiv [ a n y m a ] Michael Egger, Flo Kaufmann und Max Egger sind intermediale Künstler, Tüftler und Erfinder. Michael Egger hat den open source Analog-Modular-Video-Synthesizer SYNKIE entwickelt. Mit diesen Instrumenten lässt das Künstlerkollektiv [ a n y m a ] zu den Klangsphären von Biblioteq Mdulair mit gleicher Intensität Bilder flimmern, verzerren und aus Slow Motion entstehen impulsive Bilderwirbel und –stürme.

http://synkie.net/


www.reihe-M.de

reiheM  Konzertreihe für Gegenwartsmusik, Elektronik und neue Medien – Köln wird

veranstaltet von Mark e.V. und gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Zurück