Konzert

31 So
20:00 UHR | BÜHNE| EINTRITT 12 € / 8 €

Ensemble Inverspace - Tetralogie

 

Vier neue Werke für Flöte , Saxophon, Schlagzeug, Klavier und Elektronik

Sarah Nemtsov   VOID-IMAGININGS  (UA)

Raphael Cendo  Control (UA)

Wolfgang Heiniger Heimat III (UA)

Raphael Languillat  NN (UA)

 

mit:

Maruta Staravoitava - Flöte

Patrick Stadler - Saxophon

Joao Carlos Pacheco - Schlagzeug

Clemens Hund-Göschel - Klavier

Robert Torche - Elektronik

 

Das Ensemble Inverspace hat sich zum Ziel gesetzt eine Synapse zwischen akustischen und elektronischen Instrumenten herzustellen und kollaboriert mit Komponist*innen, die in ihren Werken einen gleichen Fokus aufweisen. Durch eine enge und langfristige Zusammenarbeit ergibt sich ein Umfeld, aus welchem originelle Werke für das Ensemble entstehen. Durch die zum Teil selbst gebauten elektronischen Instrumente öffnen sich neue Klangräume. Akustische und elektronische Klänge vermischen sich und erscheinen in einem anderen Licht. Vier Komponisten erforschen akustische und elektronische Klänge in verschiedenen Konstellationen durch den Blickwinkel eigener Ästhetik, um im Rahmen eines Konzertabends ein neues Inverspace-Universum zu kreieren. Dabei entsteht eine eigene Welt, in der Elektronik kammermusikalisch betrachtet wird, chaotische Strukturen und theatralische Gesten nebeneinander existieren und der Klang als die Folge eines Übermaßes im begrenzten Raum wahrgenommen wird.

Zurück