Sonstiges

20 Do
17:00 und 20:00 Uhr | Halle | Eintritt 10 € / 7 € (erm.)

africologneFESTIVAL| Instinkte – A Theory of Change

 

Transkulturelles Rechercheprojekt (Präsentation von Feldstudien)

Foto: Nikola Tacevski
zoom
Foto: Nikola Tacevski

Geflüchtete Menschen, Migrant*innen, Kölner Bürger*innen und professionelle Künstler*innen trafen seit Februar 2019 einmal die Woche in dem transkulturellen Bürgerlabor 3rd Space aufeinander, um nach neuen Möglichkeiten der Begegnung zu forschen. In den Feldstudien zu der Performance „Instinkte – A Theory Of Change“ wird eine Gruppe von Menschen in einen wüstenartigen Raum versetzt, in dem es keinerlei Ablenkungen vom Menschsein gibt. Was Raum bekommt, ist die Begegnung des Instinktiven im Einzelnen und die Auseinandersetzung mit dem Tierischen, mit dem eigenen Körper, den Stimmen und der Schwingung von Musik. Wenn sich Tier und Tier, Mann und Frau, Krieger und Kriegerin begegnen und am Abgrund dieser Begegnung vielleicht klar wird, dass es dasselbe Material ist, aus dem alles und alle gemacht sind, dann werden Grenzen und Entgrenzung neu erfahren.

 

LEITUNG Nicole Nagel | DRAMATURGIE Mirjam Knapp | CHOREOGRAPHIE Annamari Keskinen | MUSIK Jan Werge | FOTOS Nikola Tacevski | ASSISTENZ Elisa Giovannetti PRODUKTION africologneFESTIVAL | MIT Nathalie Taly Journo, Rami Khalaf, Landry Kouamé Bienvenue Amon, Jan Werge  und TeilnehmerInnen aus den Kulturlaboren

 

Anmeldung unter: www.africologne-festival.de oder bei uns im Infobüro: 0221-9731550


Im Rahmen von africologne Festival der afrikanischen Künste, vom 17.-30.6.2019

 

In Kooperation mit africologneFESTIVAL und der Stadt Köln

Zurück